Sie befinden sich hier: Die gfi  » Arbeitsfelder » Migration und Integration » Übergangsklassen

Gebundenes Ganztagesangebot für Übergangsklassen

Gebundene Ganztagesangebote für Übergangsklassen an Grund- und Mittelschulen richten sich an Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache, die im vollzeitschulpflichtigen Alter als Quereinsteiger in das bayerische Bildungssystem eintreten. Gegenstand der Förderung sind die über das Halbtagsangebot hinausgehenden Elemente des gebundenen Ganztagsangebots – insbesondere die damit verbundenen zusätzlichen Unterrichts-, Betreuungs- sowie Sprachförderungsangebote.

Die gfi engagiert sich in dieser Betreuungsform an 11 Schulen in Bayern mit rund 250 Schülern. Das gebundenen Ganztagesangebot für Übergangsklassen wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Standorte mit diesem Angebot