Sie befinden sich hier: Die gfi  » Arbeitsfelder » Unternehmen und Services » Sommerkinder

Sommerkinder

Das Logo Sommerkinder hat einen Smiley und darüber im Bogen die Aufschrift Sommerkinder

Sommerkinder® ist ein vierwöchiges betriebliches Ferienprogramm im Sinne einer flexibel buchbaren Ferienbetreuung für Kindergarten- und Schulkinder von sechs bis zwölf Jahren während der Sommerferien.

Das Konzept ist speziell auf die Belange oder: Bedürfnisse der Unternehmen und ihrer Beschäftigten ausgerichtet. Das Angebot Sommerkinder® unterstützt Eltern und Arbeitgeber bei einer gelingenden der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wird von beiden Beteiligten finanziert.

Bei entsprechender Nachfrage und nach gemeinsamer Absprache können auch Sommerteens, Kinder von elf bis fünfzehn Jahre, oder Sommerkids, Kinder von drei bis sechs Jahren, mit einem eigenen, altersgerechten Programm, angeboten werden.

Bei Fragen zu den Sommerkindern® wenden Sie sich bitte per E-Mail an Lars-Uwe Worbach.

Sommerkinder 2024

Kind hält enthusiastisch ein Schild mit dem Sommerkinderlogo. Das Logo hat einen Smiley und in einem Bogen darüber die Aufschrift Sommerkinder

Auch im Jahr 2024 sind wir mit unserem Sommerkinder-Angebot für Unternehmen, die dort beschäftigten Eltern und vor allem für Ihre Kinder da.

2024 dreht sich alles um das Motto „ZEITenbummel".

Jede Woche setzt einen speziellen Schwerpunkt:

Wir nehmen mit den Kindern eien „(R)ausZEIT “ und nicht nur eine „Ma(h)lZEIT“, beschäftigen uns mit der „U(h)rZEITl“ oder genießen die „Scho(e)nZEIT“.

In den Themenwochen haben wir ein tolles Programm für die Kinder ausgearbeitet. Spannende Ausflüge runden das Programm ab.

 

Lesen Sie gerne in unserer Broschüre nach, wie Sie als Unternehmen mit den Sommerkindern Ihren Beschäftigten ein Mehr an Work-Life-Balance anbieten können und welche Vorteile die Sommerkinder Ihnen, den Eltern und Kindern bieten.

Wir achten sehr darauf, dass das Begleitprogramm regional angepasst ist. Daher unterscheidet sich die konkrete Ausgestaltung von Standort zu Standort.

Schauen Sie nach, an welchen gfi-Standorten Sie von dem Sommerkinderprogramm profitieren können:

Standorte mit diesem Angebot


 

Das sagen Unternehmen und Eltern zu den Sommerkindern

„Mit den Audi Sommerkindern hilft das Unternehmen den Mitarbeitenden, in den Schulferien eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung zu erhalten. Die Kinder können darüber hinaus während der vierwöchigen Ferienbetreuung auch hinter die Kulissen von Audi schauen, z.B. bei der Werkfeuerwehr oder dem Betriebsrestaurant oder nähern sich mit Unterstützung der Audi Umweltstiftung spielerisch dem Thema Nachhaltigkeit.“
Dr. Ute Röding, Leiterin Corporate Citizenship, AUDI AG

„Es ist MediaMarktSaturn als Arbeitgeber wichtig, die Eltern gerade während den langen Sommerferien dabei zu unterstützen, für ihre Kinder eine qualitativ hochwertige Betreuung mit abwechslungsreichem Programm zu organisieren. Ohne diese organisatorische und finanzielle Unterstützung könnten unsere Mitarbeitende diese Zeit nicht so gut überbrücken. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein zentrales Element unserer familienbewussten Personalpolitik und das Programm Sommerkinder am Strandort Ingolstadt spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Die positiven Rückmeldungen unserer Mitarbeitenden sind der beste Beweis dafür.
Iris Prüfer, CHRO der MediaMarktSaturn Retail Group

„Für mich und meinen Mann, als in Vollzeit berufstätiges Elternpaar, extrem hilfreich, die Betreuung der gfi in den Sommerferien zu nutzen. Unsere Kinder lieben die verschiedenen Bastel-, Spiel- und Ausflugsmöglichkeiten und vor allem die ‚coole Party‘ am Abschlusstag. Wenn ich sie am letzten Tag abhole, bekomme ich immer gleich zu hören, doch bitte sofort für das nächste Jahr zu buchen.“
Viktoria Bürle, angestellt bei der MediaMarktSaturn Retail Group

„Es ist eine sehr gute Betreuungsoption für uns als Eltern, da nicht immer die Großeltern bzw. die Familie in der Nähe wohnen. Lisa-May liebt es, in die Audi Sommerkinder bzw. in die gfi-Betreuung zu gehen. Die Angebote, wie der Besuch des Stadtmuseums, haben ihr sehr gut gefallen.“
Stefanie Thompson, angestellt bei der AUDI AG