gfi Bamberg · Coburg

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Bamberg · Coburg

Schüler*innen bauen eigene Wertebänke im Rahmen des Projekts JUSTIQ

Für viele Jugendliche stellt der Übergang Schule–Beruf eine große Herausforderung dar. Individuelle und soziale Probleme können zu Schulabbruch oder dem Abbruch berufsbildendender Angebote führen. Innerhalb des Programms "Jugend stärken im Quartier (JUSTIQ)" finden junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren eine Anlauf- und Beratungsstelle, die ihnen bei der Lösung ihrer Probleme zur Seite steht ...

Erstellung von Wertebaenken innerhalb der JaS

Neben individuellen Beratungsgesprächen und Einzelfallhilfen werden in den Stadteilen vor Ort auch sogenannte Mikroprojekte realisiert. So zum Beispiel auch das Projekt der Wertebänke welches in den Werkstätten der gfi Bamberg, unter Anleitung des Zimmerers Klaus-Peter Stammberger, von Jugendlichen der Berufsvorbereitungsklassen der Berufsschule II umgesetzt wurde.

Insgesamt wurden dabei fünf massive Holzbänke angefertigt und später farblich gestaltet. Hintergrund war die Auseinandersetzung mit den eigenen Wertvorstellungen, die im Vorfeld zusammen mit Kathrin Heyer, der Jugendsozialarbeitern an Schulen (JaS) und Marzena Jurczyk, dem Respekt Coach der Schule erarbeitet wurden. „Wie wollen wir leben?“ oder „Was ist uns wichtig?“ waren dabei die zentralen Fragen. Die Antworten hierzu wurden künstlerisch auf den Bänken zum Ausdruck gebracht.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ist die Idee entstanden, die Wertebänke an soziale Einrichtungen zu spenden, um die eigenen Wertvorstellungen symbolisch weiter zu geben. Eine persönliche Übergabe, bei der auch beteiligte Jugendliche dabei waren, ermöglichte den direkten Austausch zum Thema. Die Bänke gingen an die Villa Remeis, den Jugendmigrationsdienst und das HWS-Job-Projekt für Jugendliche.

Alle Materialkosten wurden vom Programm „Respekt Coaches“ übernommen.

 

Erstellung von Wertebänken innerhalb der JaS

Individuell

Erstellung von Wertebänken innerhalb der JaS

Mehr Informationen zu JUSTIQ gibt es hier oder direkt bei der Seminarleitung Alexandra Friedrich unter alexandra.friedrich@die-gfi.de oder 0951 93224-651.