gfi Bamberg
Betreuung an Schulen

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Bamberg » Arbeitsfelder » Betreuung an Schulen » Ganztagsschule » Realschule Ebermannstadt

Offene Ganztagsbetreuung an der Realschule Ebermannstadt

Seit 2009 ist die gfi an der Realschule Ebermannstadt aktiv. In 3 Gruppen betreuen wir die Jugendlichen von Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr. In der Hausaufgabenzeit sind die Schülerinnen und Schüler nach Klassenstufen getrennt, damit ein effektives Arbeiten möglich ist. Dabei werden wir von Tutoren aus den 10. Klassen unterstützt.

Kontakt

Sigrid Reichold
Teamleitung

09194 738340

E-Mail schreiben

Ulrike Gehringer
Ansprechpartnerin Bamberg

0951 93224-605

E-Mail schreiben

Anschließend gibt es verschiedene Angebote, die je nach Interesse genutzt werden können. Wir spielen, machen Sport, basteln und malen und machen Musik. Im vergangenen Schuljahr gab es auch wieder spezielle Projekte.

Der Keramikmalkurs wurde wieder begeistert angenommen. Die Kinder konnten Tonfiguren mit Keramikfarben bemalen und bewiesen dabei große Kreativität. Nach dem Brennen war die Überraschung über die wunderschönen, farbenfrohen Arbeiten groß und jedes Kind konnte stolz sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen.

Im März gab es einen Samba-Workshop. Mit einem externen Dozenten wurden die Rhythmen auf den verschiedenen Trommeln erarbeitet und schon nach kurzer Zeit konnten wir miteinander einen Samba Reggae spielen und im Theaterraum herrschte brasilianische Stimmung.

Entsprechend der Jahreszeit basteln wir täglich. Im Herbst haben wir mit verschiedenen Naturmaterialien gearbeitet, in der Adventszeit bedruckten wir Geschenktaschen, verzierten Bilderrahmen, gestalteten Weihnachtskarten und vieles mehr. An Fasching konnten die Kinder aus Geschenkpapier farbenfrohe, lustige Hüte basteln. In der Osterzeit wurden Plastikeier marmoriert, Holzhasen bemalt, Osterküken geklebt und Osterlämmer gestaltet. Auch am Muttertag wurden die Mütter mit wunderschönen Geschenken überrascht.

Immer sehr beliebt sind kleine Imbisse am Nachmittag und mit viel Freude helfen die Kinder bei der Vorbereitung. Gemeinsam schneiden wir verschiedenes Obst für Obstspieße, bestreuen Butterbrote mit selbst gesäter Kresse oder Schnittlauch, machen Kinderpunsch und Popcorn, verzieren kleine Amerikaner und dann wird alles mit großer Begeisterung aufgegessen.

Ein ganz besonderes Projekt gibt es auch: Die Kinder und Mitarbeiterinnen der Betreuung haben vor drei Jahren eine Patenschaft für Hans-Georg übernommen. Er ist geistig behindert und lebt in der Wohngruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes Forchheim. Unsere Kollegin Daniela Kapp ist dort ehrenamtlich tätig und hat das Projekt ins Rollen gebracht. Hans-Georg wird ca. alle 6 Wochen abgeholt und darf einen Nachmittag lang zusammen mit den Kinder basteln, spielen und gemeinsame Zeit verbringen. Die Kinder lernen, dass ein geregeltes und zufriedenes Leben auch mit Behinderung möglich ist. Soziale Kompetenzen, wie gegenseitiger Respekt, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Empathie werden gefördert. Weil die Kinder Hans-Georg ins Herz geschlossen haben und er ein fester Bestandteil der Betreuung ist, haben die Mitarbeiterinnen Sigrid Reichold (Teamleitung), Daniela Kapp, Doris Pieger u.a. im aktuellen Schuljahr eine Projektwoche mit weiteren geistig behinderten Menschen geplant.

Unser Infoflyer zum Herunterladen