gfi Bamberg

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Bamberg

gfi-Fachtag in Bamberg

Am Buß- und Bettag nutzten die gfi-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die schulfreie Zeit, um sich auszutauschen und in verschiedenen Workshops neue Ideen für die tägliche Arbeit an den Schulen zu bekommen.

Kleine Pinguine fürs Büffet

Am 22. November trafen sich die gfi-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Standort Bamberg-Forchheim bei der gfi in Bamberg zum inzwischen schon 6. Fachtag. Am Anfang stand bei Kaffe und Keksen der Austausch im Mittelpunkt. Dann ging es auch schon in die Workshops: 

  • Lustige und leckere Kindersnacks mit Obst und Gemüse
  • Gruppenphasen erleben - Theorie und Praxis
  • Kreatives Upcycling- aus alt mach neu

Wichtig war den Organisatorinnen Katrin Fuchs und Ulrike Gehringer, der Praxisbezug. "Es geht darum, dass die Kolleginnen und Kollegen neue Ideen für die Arbeit mit den Kindern an den Schulen bekommen, die sie ohne großen Aufwand umsetzen können", betont Katrin Fuchs. Und das Angebot wurde gerne angenommen. 

In der Schulküche produzierten die Teilnehmer Pinguine, Züge, Monster und Eulen aus Eiern, Gemüse und Obst. Das Schnippeln und Dekorieren macht den Kindern sicher auch Spaß und, dass es auch noch gesund ist - umso besser!

Im Workop 2 ging es darum, sich Gruppenphasen bewusst zu machen und mit kindgerechten Spielen die Entwicklung der Gruppe zu fördern. Es gab auch praktische Tipps, wie man Konflikte in der Gruppe spielerisch lösen kann. 

Erste Ideen für die Bastelarbeiten zu Weihnachten bekamen die Kolleginnen und Kollegen beim Kreativworkshop, wo aus gebrauchten und alltagsüblichen Sachen Baumschmuck und Weihnachtsmänner entstanden. 

Zum Abschluss des Fachtags gab es noch ein gemütliches Mittagessen in unserem gfi-Bistro "Vielfalt".