gfi Donauwörth · Ulm · Aalen

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Donauwörth · Ulm · Aalen » News-Details

Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ erhalten junge Schüler mit Flucht-/Migrationshintergrund vertiefte Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe. Zum Abschluss organisierten sie eine Präsentationsveranstaltung, zu der auch der Nördlinger Oberbürgermeister erschien.

Seit dem letzten Schuljahr führt die gfi gGmbH Donauwörth-Ulm-Aalen an der Mittelschule Nördlingen eine Berufsorientierungsmaßnahme der Agentur für Arbeit Donauwörth und des Schulamtes Donau-Ries, für Flüchtlinge durch.

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ erhalten junge Schüler mit Flucht-/Migrationshintergrund vertiefte Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe.

Ziel der Berufsorientierung war, die Jugendlichen bei ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen. Neben dem „praktischen Erproben“ in den Berufsfeldern, stand die fachsprachliche Qualifizierung der Schüler im Mittelpunkt

Während der gesamten Maßnahme wurden die Jugendlichen von  den Berufseinstiegsbegleiterinnen Frau Susanne Baur und Frau Anna Bauer, der gfigGmbH, angeleitet und betreut.

Zum Abschluss der Berufsorientierungsmaßnahme organisierten die Schüler und ihre Begleiter eine Präsentationsveranstaltung.

Internationale Spezialitäten bei der Berufsorientierung für Flüchtlinge

Das Bankett ist aufgebaut

Präsentationsveranstaltung am 11. Mai 2017 an der Mittelschule Nördlingen - Die Jugendlichen mit Migrations- und Fluchthintergrund aus den 7., 8. und 9. Klassen der Mittelschule Nördlingen haben während der Präsentationsveranstaltung verschiedene Projekte aus den Bereichen Technik/Handwerk, Wirtschaft/Handel/Dienstleistung  und Soziales/Hauswirtschaft vorgestellt. Im Bereich Technik/Handwerk durften die Schüler verschiedene Insektenhotels bauen, die sie der Schule überreicht haben. Im Rahmen eines Projektes im Berufsfeld Soziales/Hauswirtschaft wurde eine Vielfalt an kleinen Gerichten zubereitet und den Gästen angeboten.

Insektenhotels

Teilnehmer mit ihren Werkstücken

Die Schüler freuten sich, dass viele ihrer Einladung gefolgt sind. Begrüßen durften sie Oberbürgermeister Hermann Faul. Zu den anwesenden Gästen gehörten auch die Vertreter der Agentur für Arbeit, Herr Hirschbeck, Herr Reithmeier und Herr Kugler sowie eine Mitarbeiterin der Rummelsberger Diakonie.

Derr OB zu Gast bei der Berufsorientierung für Flüchtlinge

Oberbürgermeister Herman Faul begutachtet die Insektenhotels

Auch die Schulleiterin, Frau Riedelsheimer freute sich  mit Ihrem Kollegium über die Vorstellung der Projekte.