gfi Ingolstadt

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Ingolstadt » Arbeitsfelder » Jugendarbeit und Beruf » Berufsorientierung » Berufsorientierungsmaßnahme (BOM) an Schulen

Berufsorientierungsmaßnahme (BOM)

Kontakt

Stefan Struhar
Berufsorientierungsmaßnahme (BOM)

0841 9815-200

E-Mail schreiben

Mit der Berufsorientierungsmaßnahme - insbesondere in den 7.- 9. Jahrgangsstufen an Haupt- und Mittelschulen - hält die gfi ein Angebot bereit, das die Schülerinnen und Schüler optimal und passgenau auf die Aufnahme einer Ausbildung vorbereitet. Durch umfassende berufliche Information, fachpraktische Erfahrungen sowie Entscheidungs- und Motivationshilfe sollen die Jugendlichen eine umfassende Unterstützung für eine bewusste Planung und motivierte Verfolgung ihrer beruflichen Interessen erhalten.

Zielgruppe

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 7., 8. und - in Absprache mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit - der 9. Jahrgangsstufen und der M-Klassen an Hauptschulen, Regelschüler und im Besonderen benachteiligte Jugendliche, Aussiedler und entscheidungsschwache Schülerinnen und Schüler ohne gefestigten Berufswunsch und/oder einer unrealistischem Vorstellung hinsichtlich ihrer beruflichen Ausbildung. In der 7. Jahrgangsstufe werden die Kontakte zu den Schülerinnen und Schülern aufgebaut und die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geschaffen. Der Schwerpunkt der BOM liegt in der 8. Jahrgangsstufe.

Inhalte

In Kleingruppen wird ein vertiefter Einblick in verschiedene Berufsbilder ermöglicht. In den Projekten, die von Praktikern geleitet werden, haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nicht nur das Berufsfeld kennen zu lernen, sondern auch Fachleute aus der Praxis direkt zu befragen, um Informationen aus „erster Hand" zu bekommen. Ebenso können die Jugendlichen durch den gezielten Einsatz von Rollen- und Planspielen, Interaktionsübungen und Gruppenaufgaben auf spielerische Art und Weise mit ihrem Entscheidungsverhalten konfrontiert werden. Ziel hierbei ist die Reflexion ihrer beruflichen Wünsche und Erfahrungen und ggf. das Entwickeln von realisierbaren Alternativen.