gfi Marktredwitz

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Marktredwitz

Mit Nina und Basti gegen Komasaufen

Auch wenn sich immer weniger Jugendliche regelmäßig betrinken, darf Alkoholmissbrauch nicht bagatellisiert werden. Prävention bleibt ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit.

 

Hart am Limit - Präventionsprojekt

Um Jugendlichen den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol näher zu bringen, fand an der Jean-Paul Mittelschule Wunsiedel für die Klassen der 8. Jahrgangsstufe eine theaterpädagogische Vorführung zum Thema verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol statt. 

Die Gruppe „Chapeau Claque“ aus Bamberg präsentierte das Stück „LIMIT“, das speziell für den Einsatz an Schulen konzipiert wurde. Es bringt Jugendlichen eindrucksvoll näher, wie schnell der eigene Alkoholkonsum außer Kontrolle geraten und wie gefährlich dieser enden kann: 

Die beiden Protagonisten Nina und Basti wollen auf einer Party Spaß haben. Dabei fällt dies Nina jedoch wesentlich leichter, als dem schüchternen Basti. Um lockerer zu werden, trinkt dieser immer mehr Alkohol. Nach einem Streit zwischen beiden beginnt Basti ein „Frustsaufen“ und bricht schlussendlich ohnmächtig zusammen.

Im Anschluss an die Vorführung wurden die Schüler aufgefordert, ihre Sicht der Dinge einzubringen und die dargestellte Geschichte kritisch zu hinterfragen. Gemeinsam mit den Theaterpädagogen erarbeiteten sie einige Schlüsselszenen für einen besseren Ausgang der Party und ließen dabei gleichzeitig Tipps für einen angemessenen Umgang mit Alkohol einfließen.

Diese Veranstaltung wurde im Rahmen des Alkoholpräventionsprojektes Hart am Limit (HaLt) organisiert.

Informationen

Selina Kim Buchka

Telefon 0175 582 444 5
E-Mail selina.buchka@die-gfi.de