gfi München

Sie befinden sich hier: Die gfi  » München » News-Details

SINE.

Der Weg in ein Leben ohne Alkohol ist für die Betroffenen ein komplizierter, langer und steiniger Weg, der das interdisziplinäre Zusammenspiel vieler Akteure notwendig macht, um letztendlich erfolgreich zu sein.

Das sagt Carsten Buchenau, Leiter der gfi in München. Das Wort "sine" kommt aus dem Lateinischen und heißt "ohne". Gemeint ist hier: ohne Alkohol. 

Die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Alkoholproblemen ist auch in München nach wie vor eine große Herausforderung und keineswegs eine Routinearbeit. Im SINE. Projekt engagiert sich seit nunmehr 15 Jahren schnittstellenübergreifend ein Verbund aus medizinischen, sozialen und beruflichen Trägern, um alkoholkranke Münchnerinnen und Münchner im Arbeitslosengeld II-Bezug

  • aus der Sackgasse der Langzeitarbeitslosigkeit heraus zu begleiten, 
  • ihnen wieder Perspektiven zu eröffnen
  • und sie zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und am Berufsleben bestmöglich zu befähigen.

 

Was bietet unser Angebot SINE.?

  • Beratung und Unterstützung für Menschen mit Alkoholproblemen
  • Hilfe zum beruflichen und sozialen (Wieder-) Einstieg.