gfi Rosenheim

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Rosenheim » Arbeitsfelder » Jugendarbeit und Beruf » Berufseinstiegsbegleitung

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) mit ESF-Kofinanzierung

Die Berufseinstiegsbegleitung ist eine individuelle und kontinuierliche Unterstützung und Begleitung einzelner Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen. Ziel des Angebotes ist die Eingliederung in Berufsausbildung im Anschluss an die Schule und die Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses.

Das Programm ergänzt bestehende Angebote der Berufsorientierung und Berufswahlvorbereitung der Schulen, der Berufsberatung und anderer Akteure. Ab der Vorabgangsklasse bis spätestens 24 Monate nach Ende der allgemeinbildenden Schule steht den Schülerinnen und Schülern ein Berufseinstiegsbegleiter zur Seite, der sie in folgenden Bereichen unterstützt:

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Begleitung in der Übergangszeit zwischen Schule und Berufsausbildung
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

 

Die gfi am Standort Rosenheim führt die Berufseinstiegsbegleitung an folgenden Orten durch:

  • Bad Endorf, Mittelschule
  • Brannenburg, Maria-Caspar-Filser Schule
  • Edling, Franziska-Lechner-Volksschule
  • Eiselfing, Mittelschule
  • Kiefersfelden, Grund- und Mittelschule
  • Kolbermoor, Pauline-Thoma-Mittelschule
  • Prien, Mittelschule
  • Rosenheim, Mittelschule Luitpoldpark
  • Rott, Mittelschule
  • Stephanskirchen, Ottfried-Preußler-Mittelschule
  • Wasserburg, Mittelschule
  • Westerndorf St. Peter, Grund- und Mittelschule

 

Die Berufseinstiegsbegleitung erfolgt im Auftrag der Agentur für Arbeit und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds.

Logo: BerEB ESF

 

 

 

Kontakt

Cornelia Graf
Gießereistr. 43
83022 Rosenheim

08031 2073-649

E-Mail schreiben