gfi Traunstein

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Traunstein

Wechsel geschafft: Von der Praxisklasse direkt in die Berufswelt

Schon zehn Schuljahre begleitet die gfi in Traunstein die Praxisklasse an der Franz-von-Kohlbrenner Mittelschule Traunstein. In diesem Jahr konnten alle Schüler ihre berufliche Lebenswegplanung konkretisieren und umsetzen.

Das Konzept der Praxisklasse sieht neben der Hilfestellung beim Einstieg ins Berufsleben durch insgesamt zwölf Wochen Praktikum auch die Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle bzw. weiterführenden/ergänzenden schulischen Möglichkeiten vor. Unterstützt wird dieses Modell von der Stadt Traunstein aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Im letzten Jahr ihres Schulbesuchs wird lernschwachen Schülern der Mittelschule durch die Praxisklasse eine spezifische Förderung mit hohen berufsbezogenen Praxisanteilen, einem auf Defizitbehebung angelegten Unterricht und sozialpädagogischer Begleitung geboten.

Aufgrund der kooperativen Zusammenarbeit von Klassenleiterin, Schulleitung, Ausbildungsbetrieben, der Agentur für Arbeit und der Sozialpädagogin Antje Küchler von der gfi in Traunstein konnten heuer alle 14 Schülerinnen und Schüler in die Arbeitswelt vermittelt werden.

Elf Schüler beginnen noch in diesem Jahr eine Ausbildung, ein Schüler nimmt an der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) im bfz Traunstein teil, eine Schülerin absolviert ein Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ) und ein weiterer Schüler beginnt das Berufsgrundschuljahr als Schreiner an der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein.