gfi Westmittelfranken

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Westmittelfranken

Hilfe im Alltag für ein selbstbestimmtes Leben

Den Alltag zu Hause bewältigen: Das möchten viele Menschen auch im Alter, bei Krankheit oder mit Behinderung. Aber was ist, wenn es keine Angehörigen in der Nähe gibt, diese berufstätig oder überfordert sind? Der proSenio Service der gfi am Standort Westmittelfranken unterstützt Menschen aller Altersgruppen und ihre Angehörigen im Alltag.

News- Bild: Zwei Kinder und zwei Erwachsene posieren mit einem Pony

Speziell geschulte Fachkräfte helfen zum Beispiel im Haushalt: Sie gehen einkaufen, übernehmen kleinere Reinigungsarbeiten, gehen mit den Kund*innen spazieren, spielen zusammen oder erledigen mit schulpflichtigen Kindern die Hausaufgaben. Damit sind sie Partner*innen im Alltag und begleiten die Pflegebedürftigen. Die Leistungen werden individuell, in Abstimmung mit den Kund*innen, an deren Bedarf angepasst.

Momentan werden 18 Menschen vom proSenio-Personal am Standort Westmittelfranken betreut. Darunter sind Familien mit behinderten Kindern sowie ältere Menschen, die Unterstützung im Alltag benötigen, etwa aufgrund körperlicher Einschränkungen oder einer Demenz.

„Die Rückmeldungen sind sehr positiv“, freut sich Lena Pfaller, die das Projekt bei der gfi leitet. „Unsere Kund*innen sind alle sehr zufrieden und wahnsinnig froh über die Unterstützung. Wir stellen fest, dass der Bedarf wirklich sehr groß ist.“

Seit Beginn des Projekts im Herbst letzten Jahres ist der Kund*innenstamm bereits auf 18 Menschen angewachsen. Die Unterstützung wird über den Entlastungsbetrag der Pflegekasse abgerechnet. So stehen im Schnitt 14-tägig zwei Stunden zur Verfügung. ProSenio unterstützt Menschen mit Pflegegrad kompetent ihren Alltag selbstbestimmt zu bewältigen, soziale Beziehungen zu gestalten und Ihren Platz in der Gemeinschaft zu behalten.