gfi Westmittelfranken

Sie befinden sich hier: Die gfi  » Westmittelfranken

Neue Kinderbetreuungseinrichtung in Gunzenhausen

In Gunzenhausen eröffnete die neue Kinderbetreuungseinrichtung, die Großtagespflege „Kinderwiese“.

Ab November 2020 werden in der Nürnberger Straße 32, gleich neben der St.-Maria-Kirche und gegenüber der Stadtwerke Gunzenhausen, zehn Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren betreut. Durch das Arbeiten in kleinen Gruppen entsteht eine sehr familiäre und herzliche Atmosphäre.  

Die Großtagespflege unter der Trägerschaft der gfi, wird in Kooperation mit der Stadt Gunzenhausen und dem Kreisjugendamt betrieben und richtet sich nach den Grundsätzen der Pädagogen Emmi Pikler und Maria Montessori. „Wir Tagesmütter sorgen dafür, dass der Raum so gestaltet ist, dass die Kinder ihn selbst bewohnen können“, erklärt Katharina Münich, die Leiterin der Kinderwiese. Es gibt eine Puppenecke und eine Bauecke, wie man sie in vielen Kinderkrippen findet. Die Kinder können selbst die Initiative zum Spiel ergreifen und sich frei bewegen. Die Erzieherinnen unterstützen sie dabei und sorgen für einen geschützten Rahmen: „Wichtig ist uns auch eine positive Sprache“, sagt Katharina Münich. „Wir wollen die Kinder in dem bestärken, was sie gut können.“ 

Die Kinder meistern ihren Alltag dadurch immer selbstständiger. Mithilfe spezieller Möbel lernen sie beispielsweise, sich selbst Jacke und Schuhe anzuziehen. Durch didaktisches Spielzeug üben sie den Umgang mit Formen und Farben. Selbst bei der Zubereitung der gemeinsamen Mahlzeiten sind die Kinder eingebunden. „Das ist gelebte Hilfe zur Selbsthilfe“, erklärt Münich begeistert. 

Aufgrund des Verlaufs der Pandemie musste der Betrieb leider ohne die eigentlich geplante Feierstunde starten.    

Für das Kitajahr 2020/21 sind die Plätze allerdings bereits vergeben. Freie Plätze gibt es ab September 2021. Weitere Informationen zur „Kinderwiese“ finden Sie hier: Link